Home About me    IQ Terrarium    Publikationen Studio My Music  Mark Knopfler  Private

Tonstudio

(English version click here)

Hier einige Bilder von dem kleinen Tonstudio, das ich zusammen mit zwei Freunden aufgebaut habe und das wir gemeinsam nutzen. Es ist nur wenige Minuten von meinem Wohnort entfernt, so dass ich wann ich immer ich Lust habe dort arbeiten oder herumexperimentieren kann.
Für diese Fotosession haben wir einige Kostbarkeiten aus ihrem Safe hervorgeholt, wo sie normalerweise ruhen - eine wie wir finden beeindruckende Sammlung :)


Security by Daitem

Blick auf einen Teil des Aufnahmeraums. Die Holzverkleidungen an den Wänden sind mit Noppenschaumstoffmatten hinterlegt, um unerwünschte Resonanzen zu vermeiden.

Mit dem Keyboard lässt sich der PC oder ein Creamware 
Noah Synthesizer ansteuern. Mittels Funkmaus lässt sich 
die Software auf dem Monitor durch die Glasscheibe bedienen.

Vintage Amps :)
Links ein "Blackface" Fender Pro Reverb von 1965, rechts ein Music Man von 1976

 

 

Der Regieraum ist durch eine Glasscheibe und eine Glastür vom Aufnahmeraum getrennt.

E-drums im Regieraum

Das analoge Mischpult im Regieraum dient nur zum Monitoring. Gemischt wird auschließlich am PC.

 

 

Ein Creamware Scope System ist das Herz des Studios.

Eine National Resonatorgitarre von 1936, der Precision Bass ist von 1965 und ein Traum.

Großmembran-Studiomikrophon

 

 

Und hier ....
... die E-Gitarren  :)

Die analoge 8-Spur-Maschine im Hintergrund wird nicht mehr benutzt, sie dient nur noch der Optik.

Genug Amps für einen cleanen Sound? Vielleicht sollten wir uns noch nach einem Marshall umsehen ...
Der kleine Music Man (2. von links) steht derzeit zum Verkauf, siehe unseren Shop.

 

 

  • Das Herz des Studios ist ein  PC mit einem  Creamware Scope System.

  • Insgesamt 28 analoge I/Os, d.h. wir können bis zu 28 individuelle Signale zugleich aufnehmen.

  • Die Audio-Auflösung beträgt bis zu  24 Bit bei 96 kHz (interne Auflösung ist 32 Bit).

  • Akustisch behandelter Aufnahmeraum (Holz/Schaum-Konstruktion)

  • Genelec Nahfeld-Monitore

  • Verschiedene Vintage Amps

  • Roland E-Drums

  • Mics: Audio Technica At 4050, Schoeps Röhren-Kondensatormikrophon  CM 64, mehrere Shure SM 57, diverse andere

  • Creamware Noah Synthesizer

  • Analoges 16 -Kanal Fostex Michpult für Monitoring